, Bleiker Nadine

Eidg. Turnfest 2013 in Biel

Nach sechs Jahren wurde am 13. Juni 2013 wieder ein eidgenössisches Turnfest eröffnet. Natürlich war auch der TV Brunnadern dabei und versuchte jede Menge Punkte zu erturnen.

Am ersten Wochenende reisten zwei Turnerinnen und zwei Turner nach Biel um sich im Sie + Er Leichtathletikwettkampf zu messen. Daniela Rüegg und Christian Bleiker starteten zusammen in den Wettkampf und zeigten konstant gute Leistungen. So lagen sie am Ende auf dem 41. Rang, verpassten nur knapp eine Auszeichnung. Das zweite Team mit Stefanie Landolt und Pascal Rüegg beendete den Wettkampf auf dem 75. Rang.

Am zweiten Wettkampfwochenende galt es dann für alle anderen ernst. Die Frauen- und Männerriege reiste bereits am Donnerstagnachmittag nach Biel, da der Wettkampf für sie am Freitagmorgen früh begann. Zusammen mit den älteren Turnerinnen und Turnern begaben sich auch einige ungeduldige Aktive bereits am Donnerstag nach Biel, obwohl sie erst am Freitagabend an der Reihe waren.

Am Freitagmorgen galt es dann ernst für die Frauen- und Männerriege. Sie starteten in der 4. Stärkeklasse in den 3-teiligen Wettkampf. In allen drei Disziplinen zeigten sie sehr gute Noten, sodass am Schluss der 64. Rang rauskam.

Der Rest der Aktivriege nahm am Freitagmorgen den Zug über St. Gallen nach Biel. Dort angekommen fand zuerst eine offizielle Übergabe des Hornes statt. Der Präsident, Michael Grossmann hatte den Auftrag, das Horn mit Blumen zu befüllen und übergab es an den jüngsten Turner, der am Turnfest teilnahm. Dieser hatte dann die Ehre, das Horn an die Wettkampfplätze mitzubringen und zu zeigen.

Dann mussten auch für die Aktiven an den Start. Sie starteten ebenfalls in der 4. Stärkeklasse in einem 3-teiligen Wettkampf. Leider konnten nicht in allen Disziplinen die erwünschten Leistungen erbracht werden, weshalb am Schluss nur ein Rang in der hinteren Hälfte drin lag.

Trotz des durchzogenen Wettkampfes liessen sich die Turnerinnen und Turner die Stimmung nicht verderben und feierten in Biel bis in die frühen Morgenstunden.

Nadine Bleiker